Evangelische Kirchenkreise

Münster, Tecklenburg, Steinfurt-Coesfeld-Borken

Wer hätte das gedacht? Auf den Spuren evangelischer Stiftsfrauen im Münsterland

Kirchenkreis lädt zu Tagesfahrt ein

Es ist beinahe unbekannt, dass in den Frauenstiften im Münsterland zur Zeit der Reformation protestantische Stiftsdamen und Äbtissinnen lebten. Auf ihre Spuren zu den ehemaligen Frauenstiften Borghorst, Metelen und Nottuln begeben sich Interessentinnen im Rahmen eines Tagesausflugs am 21. Oktober 2017.

In der Wanderausstellung „Frauen der Reformation – Gesichter und Geschichte(n)“, die zur Zeit durch die Evangelischen Kirchenkreise Münster, Tecklenburg und Steinfurt-Coesfeld-Borken tourt, wird bereits an einige weibliche Persönlichkeiten erinnert. Schließlich wies das Münsterland zur Zeit der Reformation eine hohe Dichte an Frauenstiften auf, einige davon wurden zeitweise von Äbtissinnen geführt, die sich dem lutherischen Glauben angeschlossen hatten. So leitete Jacoba von Tecklenburg von 1533 und 1563 die Stifte Borghorst, ab dem Jahr 1553 zusätzlich das Stift Vreden. Das Stift Nottuln war zunächst ein Frauenkloster nach der Regel des Augustinus, ab etwa 1493 ein freiweltliches-adeliges Frauenstift. In der Liste der Nottulner Äbtistinnen findet sich Magdalena von Wied zu Runkel. Die Protestantin bekleidete das Amt in den Jahren 1537 bis 1569.
Die Tagesfahrt wird begleitet von den Pfarrerinnen Ingrid Stübecke und Heike Bergmann sowie der Historikerin Johanna Pointke. Seit 2005 ist Pointke selbst Kapitularin im Stift Börstel, das ebenfalls vor gut 760 Jahren als Kloster gegründet wurde, nach der Reformation bereits gemischtkonfessionell und nach dem Dreißigjährigen Krieg zum freiweltlichen Stift erklärt.
Unterstützt werden sie in Borghorst vom Stadtführer und in Metelen vom Archivar der Gemeinde. In Nottuln wird sogar Äbtissin von Wied-Runkel zu Wort kommen.

Der Tagesausflug findet am Samstag, 21.10.2017, 9.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr statt.
Abfahrt: 9.30 Uhr Bahnhof Burgsteinfurt, zur Mittagszeit wird es eine Einkehrmöglichkeit in einem Restaurant geben
Kosten: 20 Euro (ohne Verpflegung) bitte überweisen an das Kreiskirchenamt Steinfurt
IBAN: DE 16 3506 0190 2001 3100 22

Anmeldung bei Heike Bergmann: hei.bergmann@web.de

 

 

Zurück